Hoheit über das Bewegtbild

Die Goldgräberstimmung auf dem Online-Videomarkt hält unvermindert an. Das Open-Source-Projekt Miro will die Hoheit über das Bewegtbild im Netz nicht nur Google, Apple und Microsoft überlassen. Miro-Projektleiter Jesse Patel und Holmes Wilson sprachen auf der Berliner Konferenz re:publica mit ORF.at über den harten Wettbewerb um Entwickler und Geld.

[Futurezone über Miro]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>